3 Monate MAMA – 3 unverzichtbare Dinge

Danielx
Daniel ist heute – ganz genau auf die Minute (13:29 Uhr) – 3 Monate alt. Er hat unser Leben definitiv auf den Kopf gestellt. Es ist manchmal etwas anstrengend, aber trotzdem wunderschön!!!
Es heißt nicht umsonst: Mama/Papa werden ist nicht schwer, Mama/Papa sein dagegen sehr! 😉

Bei der letzten MuKi-Pass-Untersuchung vor zwei Wochen wog unser kleiner Prinz 5.650 g (also um 2.530 g mehr als bei der Geburt) und hatte eine Größe von 59 cm (also um 9 cm größer als bei der Geburt).
Daniel bestaunt derzeit voller Neugier seine Umwelt und es ist faszinierend ihm dabei zuzusehen 🙂
x

3 Dinge die in den 3 Monaten für mich/uns unverzichtbar geworden sind, möchte ich euch heute vorstellen – natürlich abgesehen von Windeln, Feuchttüchern, Stoffwindeln, Bodies, Kinderwagen, Babyschale, etc. ….

1. FabiMax Beistellbett PRO
Bei Babys spricht man vom Durchschlafen wenn sie 5 bis 6 Stunden am Stück schlafen, daher kann auch ich sagen dass Daniel (derzeit zumindestens) durchschläft 🙂
Er schläft die erste Etappe in seinem eigenen Kinderzimmer in einem Gitterbett, wenn er dann wach wird – wir haben übrigens das Babyphone NUK 10256266 Babyphone Eco Control DECT 266 mit Full Eco Mode zu unserer vollsten Zufriedenheit im Einsatz – wird Daniel gestillt und gewickelt. Da er danach öfters wach wird, kommt er mit in unser Schlafzimmer, in das Beistellbett. Es ist sehr praktisch. So kann Daniel sicher in seinem eigenen Bettchen schlafen und ich habe ihn immer „griffbereit“ wenn er wieder hunger bekommt. Es wird auch bestimmt noch einige Zeit im Einsatz sein, denn noch passt er problemlos in das Beistellbett.
Natürlich kann man auch ein Gitterbett an das Elternbett stellen und eine Seite davon weglassen, aus Platzgründen wäre dies bei uns jedoch nicht möglich gewesen.
(Hier gibt es einen genauen Bericht über das FabiMax Beistellbett PRO! – Ein detaillierter Praxisbericht folgt noch 😉 )

2. Bobby Stillkissen von Chicco
Boppy hilft der Mutter, in einer bequemen Position zu stillen, die sicherstellt, dass das Baby problemlos saugen kann. Das macht diesen Moment für beide entspannter und ermöglicht ihnen, so lange wie möglich zu stillen und diese wichtigen Momente angenehm zu erleben.“ DOCH: „Boppy ist nicht nur ein Stillkissen, sondern kann auch zur körperlichen Entwicklung des Babys genutzt werden, zum Aufsetzen und Stützen oder Ausruhen.“ – Quelle: chicco.de
→ Ich liebe dieses Stillkissen. Es ist bei weitem nicht so groß wie ein „normales“ Stillkissen und daher wie ich finde auch um einiges praktischer. Hier hat man im Nu die richtige Position gefunden. (M)Ein treuer Helfer – gerade in der Anfangszeit, wo das Stillen nicht so richtig klappen wollte. Immerhin ist das Stillen nicht nur für die Mutter, sondern auch für das Baby ein Lernprozess. Mittlerweile klappt es aber auch ohne sehr gut. Wir nutzen das Kissen dennoch weiterhin sehr gerne zum Stillen. Zudem kann es nun mit Daniels 3 Monaten auch als kuscheliges Nestchen verwendet werden. 🙂

3. Schaukelwippe Chicco Hopplà
Hooplà ist die gemütliche und komfortable Schaukelwippe, das Ihr Kind umarmt. Ideal für die ersten Monate, einzigartiger Spaß für die ersten Entdeckungen.
Die Hooplà Schaukelwippe ist mit einem 2-teiligen, weich gepolsterten Sitzverkleinerer, einer verstellbaren Kopfstütze, einer 4-fach verstellbaren Rückenlehne und einem Gurtschloss ausgestattet. Für eine größere Liegefläche kann der Sitzverkleinerer abgenommen werden. Komfort ist selbstverständlich!“ – Quelle: chicco.de
→ Diese Schaukelwippe ist einfach nur spitze! Sie wippt bereits leicht bei der kleinsten Bewegung von Daniel und je mehr er sich bewegt desto mehr wippt sie auch 🙂
Sie ist praktisch, beruhigt und ein tolles Spielzeug. Da wir eine relativ tiefe Arbeitsfläche in der Küche haben, habe ich sie sicher auf der Arbeitsfläche stehen, so kann mir Daniel beim Kochen zusehen – was er auch sehr gerne macht. Vorher war es beim Kochen immer ein hin- und herlaufen zwischen Küche und zu dem FabiMax Laufgitter im Wohnzimmer. Eine tolle Wippe, die Daniel Freude macht und mir den Alltag – genau genommen das Kochen – erleichtert. Zudem kann sie bis zu 9 kg verwendet werden. Somit haben wir auch damit noch ein Weilchen eine Freude!

Und was sind für euch unverzichtbare Dinge geworden, gerade in den ersten Lebensmonaten eures Babys?
Ich freue mich auf eure Antworten!

Lg Genuss-Fee

[REVIEW] Trixie Dog Activity Poker Box – ein Intelligenzspielzeug für Hunde

Trixie Poker Box 5Unser Balu ist 2,5 Jahre alt und ein sehr aufgeweckter, aktiver und arbeitsfreudiger Labrador. Er liebt Menschen, insbesondere Kinder.

Labradore sind generell sehr familien-freundliche Hunde und machen fast alles mit. Somit sind sie die idealen Hunde für alle, die gern wandern und sich in der Natur aufhalten.
Natürlich sollten sich dennoch alle, die sich gerne einen Labrador bzw. generell einen Hund anschaffen möchten, im Vorfeld genau über die Rasse und deren Bedürfnisse informieren.
Auch wir haben uns im Vorfeld genau über diverse Rassen informiert und sind letztendlich zu dem Entschluss gekommen, dass ein Labrador perfekt zu uns passen würde – und so ist es auch 🙂
(Alles Wichtige rund um den kleinen Labrador erfährst du zum Beispiel hier:
www.labrador-welpen.net)

Labradore werden ca. 57 cm groß und haben einen großen Bewegungsdrang. Sie sind leicht zu erziehen und sehr lernfreudig.
Und um unseren Balu wieder einmal und mal auf eine etwas andere Art zu fordern, haben wir ihm vor einiger Zeit die Trixie Dog Activity Poker Box gegönnt:

Trixie Poker Box 2

Ein Intelligenzspiel für Hunde!
HIER geht’s zur Vorstellung! →
Weiterlesen