[REZENSION] Tasty Das Original – Pride: 75 Rezepte und Geschichten aus der Queer Food Community

[REZENSIONSEXEMPLAR]

Inhalt:
Essen hat die besondere Kraft, Menschen zu verbinden, zu nähren und zu beflügeln. Dieses einzigartige Kochbuch ist ein Tribut an all die fantastischen Köche der Queer Community. 75 innovative Rezeptideen von LGBTQ+ Köchen und Foodies sprühen vor Kreativität und bieten spannende Geschmackskombinationen. Die inspirierenden Geschichten rund um diese Gerichte zeugen von Liebe, Stolz und Akzeptanz: die Pasta Puttanesca einer Köchin, die das Herz einer Angebeteten erobert, das Blumenkohlsandwich, das Trost spendet, als Mutter und Tochter sich voreinander outen, oder die Mousse-au-Chocolat-Torte, die während der Präsidentschaft von Barack Obama im Weißen Haus serviert wurde – des ersten amerikanischen Präsidenten, der sich für die gleichgeschlechtliche Ehe aussprach. Diese Gerichte sind so vielfältig und bunt wie die Liebe.
(Mit exklusiven Rezepten von Star-Köchen wie Yotam Ottolenghi und Antoni Porowski!)

Blick ins Buch gefällig? Hier geht’s lang! 

Produktdetails:
ISBN: 978-3-517-09967-5
Erscheinungsdatum: 13.4.2021
Verlag:  südwest
Einband: Flexbroschur
Sprache: deutsch

Seitenanzahl: 224
Maße: 19,3 x 24,5 x 2,1 cm

Preis: 20 Euro


Rezension:

Tasty Pride – 75 Rezepte und Geschichten aus der Queer Food Community* ist mittlerweile mein viertes Kochbuch von Tasty!

Die Gerichte werden unterteilt in „Dips, Fingerfood & Snacks“, „Rind, Lamm & Schwein“, „Geflügel“, „Fisch & Meeresfrüchte“, „(Überwiegend) Vegetarisch“, „Beilagen“ und „Süßes“. Die Zutatenlisten und Rezepte sind wie immer übersichtlich und leicht verständlich gestaltet. Jedes Rezept ist bebildert. Die Rezepte sind wieder sehr vielfältig und somit sollte auch hier wieder für jeden Geschmack etwas dabei sein.
Was dieses Mal jedoch anders ist, zu jedem Gericht gibt es eine kleine Geschichte vom Koch, die Persönliches und etwas über den Hintergrund des Gerichtes preisgibt. Eine nette Idee wie ich finde.

Auf jeden Fall wieder ein tolles Kochbuch von Tasty!
Ich bin allerdings noch am überlegen, ob es wirklich ein extra Buch sein musste in dem nur Köche aus der Queer Community enthalten sind… Der Gedanke dahinter ist toll, da es ausdrücken soll, dass jeder einen Platz am Tisch hat – egal welche Orientierung man hat. Geschmäcker sind zwar verschieden, aber Essen schmeckt doch jedem – egal ob Queer oder nicht. Und ob jemand ein guter Koch ist, hat ebenfalls rein gar nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun.

Ich hab auf jeden Fall gleich mal ein Rezept ausprobiert! Dieses gibt es auch etwas weiter unten im Beitrag zu entdecken! Äußerst lecker und auf jeden Fall nicht mein letztes Gericht aus dem Buch!

Hier geht’s zu den anderen bereits vorgestellten Tasty-Büchern:
Tasty – Das Original: Genial einfach kochen mit den beliebtesten Tasty-Rezepten
Tasty – Das Original: Sweets
Tasty – Das Original: Die geniale Jeden-Tag-Küche

*Queer Community ist ein Sammelbegriff für Personen, deren geschlechtliche Identität und/oder sexuelle Orientierung (wen sie begehren oder wie sie lieben) nicht der heteronormativen Norm entspricht. (Quelle: diversity-arts-culture.berlin)

Penguin Random House Verlagsgruppe 


REZEPT: KICHERERBSENKÜCHLEIN by Antoni Porowski

Zutaten:
1 Dose Kichererbsen (400 g abgegossen und abgespült), 1 kl. Zuchhini, 80 g Mais, 50 g Karotten, 3 Knoblauchzehen, 1/2 TL Ingwer, 1/4 TL Cayennepfeffer, 1/2 TL Koriander, 1/2 TL Meersalz, 30g Kichererbsenmehl, 2 EL Kokosöl

Zubereitung:
– Kichererbsen in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Zucchiniraspel, Mais, Karottenraspel, Knoblauch, Ingwer, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Salz und Kichererbsenmehl dazugeben und alles gründlich vermengen.
– Das Öl in einer Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur fast bis Rauchpunkt erhitzen. Jeweils 2 EL Teig mit den Händen zu Küchlein formen und diese portionsweise in 2 bis 3 Minuten pro Seite goldbraun in dem Öl ausbacken.
– Die fertigen Küchlein zum Abtropfen auf einen mit einem Blatt Küchenrolle belegten Teller geben.
– Fertig!

Dazu passt gut: Koriander-Minz-Chutney (Rezept im Buch)

Gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.