[NEU] Bei TCHIBO: Küche – Natürlich lecker!

[WERBUNG / PR-Samples / Kooperation mit Tchibo]

Ab (morgen) 12. Februar 2019 heißt bei Tchibo eine Themenwelt „Natürlich kochen!„. Die neue Kollektion bietet clever konzipierte Küchengeräte und Kochutensilien. So geht das Kochen und Backen mit frischen Lebensmitteln ganz einfach.
Eine Vielzahl an Produkten aus recycelten und umweltfreundlichen Materialien setzt hier auf Zero Waste. So geht das Müll sparen dabei leichter als gedacht!

Und ein tolles Teil aus der Kollektion darf ich euch jetzt vorstellen!

Den Elektrischen Joghurtbereiter!

Marke: Ariete Yogurella Metal 620 / Preis: rund 30 Euro

…stand schon sooo lange auf meiner Wunschliste und nun hab auch ich endlich einen! (Juhu!!!) Doch wie funktioniert das eigentlich – Joghurt selber machen? Ganz OHNE Konservierungsstoffe, Farbstoffe und künstliche Aromen!

Man benötigt 1 Liter Milch, ca. 175 g (gekauftes) Naturjoghurt bzw. einen Becher vom bereits selber hergestellten Joghurt und einen Joghurtbereiter.
(Letzteres ist nicht zwingend notwendig – soll anscheinend auch im Backofen, auf dem Heizkörper, etc. klappen. Wichtig dabei ist eine geringe, gleichbleibende Temperatur über Stunden hinweg! Ein Joghurtbereiter erleichtert das Ganze natürlich!)

Und so funktioniert es:
– Die 7 Glasbecher (mit einer Füllmenge von etwa je 200 ml) gründlich reinigen.
– Joghurt und Milch* (entweder aus dem Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur) etwa 1 Minute gründlich mischen bis sich der Joghurt in der Milch vollständig aufgelöst hat.
*Frische Milch MUSS vorher erhitzt werden!
– Die Mischung in die Glasbecher leeren und diese verschließen.
– Die Gläser in das Gerät stellen, Deckel drauf geben und den Joghurtbereiter einschalten.

Gärzeit: ca. 12 Stunden

– Nach Ablauf der Zeit, das Gerät abschalten und die Becher direkt in den Kühlschrank stellen.
– Nach etwa 2 Stunden kann das Joghurt gegessen werden.

Tipp:
Um den Joghurt zu aromatisieren, dem fertigen Joghurt zB Obststücke, Marmelade oder Sirup zusetzen.


Resümee:

Als wir noch ein 2-Personen-Haushalt waren, beide Vollzeit gearbeitet haben, hielt sich der Müll hier bei uns in Grenzen. So wurde auch nur am Wochenende gekocht.
Als (noch) Vollzeit-Mama von 2 kleinen Kindern sieht das Ganze schon ganz anders aus! So wird zB täglich gekocht und unser kleiner Entdecker trägt (Wegwerf)windeln.  Ich bin immer wieder erstaunt wie viel Müll sich hier im Laufe eines Monats anhäuft – so viel auch unnötig – gerade beim Kauf von Lebensmitteln…
Wir sind weit weg von Zero Waste, versuche den Müll aber einzudämmen.

So hab ich mittlerweile immer diese weißen Obst- und Gemüsenetze mit:

Es sind 4 Netze in unterschiedlichen Größen (Preis ca. 7 Euro) in einem Sammelbeutel mit Avocadoprint. Griffbereit und jederzeit einsatzbereit 🙂

Eine nachhaltige Alternative zu Plastiksackerln oder sonstigen Verpackungen aus Kunststoff. Zudem können die Netze immer wieder verwendet werden.

Da bei uns viel Joghurt gegessen wird, ist auch dieser Joghurtbereiter für mich/uns eine sehr gute Alternative zu den Kaufjoghurts. #selbermachenstattkaufen
Man spart auch hier Verpackungsmüll ein. Kinderleicht werden dank dem Joghurtbereiter aus einem Becher Joghurt (zusammen mit 1 Liter Milch) sieben Becher Joghurt!
Und nun zur Frage aller Fragen: Wie schmeckt’s?
Einfach nur lecker! 🙂 Wir sind begeistert!
Die ersten Joghurts habe ich aus einem Becher Griechischem Joghurt und H-Milch gemacht. Sobald der fertige Joghurt ordentlich durchgekühlt ist, ist er schön stichfest …

(Foto: oben links – direkt aus dem Glas – schön stichfest / oben rechts – durchgerührt)

…und sehr sehr mild! Total mein Geschmack!

Für weitere Durchgänge habe ich dann einen Becher bereits selber gemachten Joghurt zusammen mit Vollmilch verwendet. Ebenso schön von der Konsistenz!

(Foto: oben links – direkt aus dem Glas – schön stichfest / oben rechts – durchgerührt)

Lecker! Geschmacklich zwar nicht mehr ganz so mild, leicht säuerlich – ebenfalls angenehm!

Die Joghurts halten in etwa 5 Tage und können je nach Geschmack verfeinert werden zB mit (selber gemachter) Marmelade, frischem Obst! Man entscheidet selber was man im Joghurt haben möchte! KEINE Konservierungsstoffe, Farbstoffe, künstlichen Aromen oder komischen E-Nummern!
Zudem kann man sehr gut auf Allergien und Unverträglichkeiten eingehen!

Und auch bei unseren beiden Kids kommt das Joghurt sehr gut an – besonders unser großer Abenteuer verschlingt es und liebt es, es selber – je nach Lust und Laune – zu verfeinern.

Verwenden kann man den selber hergestellten Joghurt zur weiteren Zubereitung anscheinend nur 5-7 mal, da danach die Joghurtkulturen nicht mehr ausreichend vorhanden sein sollen… ob das stimmt, werde ich ausprobieren und euch Bescheid geben. Zudem werde ich nach den 5-7 Durchgängen auch mal versuchen Schafmilchjoghurt und veganes Joghurt selber zu machen. Ich lass euch auf jeden Fall daran teilhaben!

Von uns gibt es definitiv eine Kaufempfehlung! 🙂

Tchibo

Ein Gedanke zu „[NEU] Bei TCHIBO: Küche – Natürlich lecker!

  1. Pingback: [REVIEW] Pilze selber züchten – Nichts leichter als das! |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.