[REZENSION] Lotte, träumst du schon wieder? von Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund

[REZENSIONSEXEMPLAR]

Inhalt:
Hasenmädchen Lotte, 10 Jahre alt, hat es nicht leicht: Trödel nicht rum! , Hör auf zu träumen! ständig haben ihre Eltern und die strenge Lehrerin, Frau Luchs, etwas an ihr auszusetzen. Wenn es Lotte zu viel wird, driftet sie in ihre Traumwelt ab. Dort erlebt sie Abenteuer als mutige Piratin und kämpft gegen ihre Widersacherin (die ihrer Lehrerin verblüffend ähnlich sieht). Zum Glück stehen ihr ihre besten Freundinnen zur Seite: Die fleißige und etwas ängstliche Ente Merle und die gemütliche Bärin Frieda, die so gerne Ballerina wäre. Lotte droht an endlosen Hausaufgaben, Prüfungen, schlechten Noten und ihrer Vergesslichkeit zu verzweifeln. Doch dann trifft sie im verlassenen Wald auf…

…eine seltsame Waldbewohnerin, die den Wert des Träumens kennt und sie in ein uraltes Geheimnis einweiht. Ein Lese- und Vorlesebuch für verträumte Grundschulkinder und ihre Eltern, die gerne lernen möchten, wie man sich beim Lernen zuhause und in der Schule besser konzentrieren kann, warum auch träumen wertvoll ist, wie man den eigenen Stärken auf die Spur kommt, wie man sich besser organisiert und weniger vergisst. Eine Geschichte rund um Schule, Freundschaft und die Eltern-Kind-Beziehung, die zum Nachdenken anregt und zu Gesprächen einlädt.

Produktdetails:
ISBN: 978-3-456-86081-7
Erscheinungsdatum: 14.9.2020
Einband: gebunden
Verlag: Hogrefe AG
Sprache: deutsch

Seitenanzahl: 240
Maße: 23,1 x 16,2 x 2,7 cm

Preis: 24,95 Euro


Rezension

„Lotte, träumst du schon wieder?“ richtet sich an verträumte Kinder und ihre Eltern, an Eltern mit der Diagnose ADHS, an Lehrpersonen, Psychologen, Psychotherapeuten und Psychiater.

Lotte ist ein verträumtes Hasenmädchen und 10 Jahre alt. Ihre Eltern und auch ihre strenge Lehrerin Frau Fuchs tadeln sie ständig für ihre Trödlerei und Träumerei. Ist es ihr wieder mal zu viel, verzieht sie sich ganz einfach in ihre Fantasiewelt. Dort kämpft sie nämlich als mutige Piratin und erlebt die spannendsten Abenteuer.

Ein tolles (Sach)Buch, das beschreibt wie sich der Alltag für verträumte Kinder anfühlt und das sich für mehr Mitgefühl und den Wert des Träumens stark macht!
Basierend auf psychologischen Grundlagen werden zudem spielerisch Übungen der Achtsamkeitspraxis und Tipps damit sich Kinder besser fokussieren können aufgezeigt.
Allesamt kindgerecht und mit liebevollen Illustrationen in einem Kinderbuch verpackt. Hier haben selbst (verträumte) Kinder Spaß am Lesen und erkennen sich wieder. Sie merken dass sie nicht alleine sind, Tagträume nicht zwingend etwas „Schlimmes“ sein müssen und nehmen so die einfach umzusetzenden Tipps auch leichter und besser an.

„Lotte, träumst du schon wieder?“ – Aus der Sicht verträumter Kinder, für mehr Mitgefühl und Verständnis von Eltern, Lehrern,… Absolut empfehlenswert!

Literaturtest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.