[REVIEW] Manchmal sucht sich das Leben harte Wege von Katharina Afflerbach

[Rezensionsexemplar]

Inhalt:
Als Katharina Afflerbach vom tödlichen Unfall ihres Bruders erfährt, hebt das Schicksal ihr Leben sekundenschnell aus den Angeln. Sie verliert den Halt und etwas stirbt auch in ihr. Sie muss lernen, mit der Wunde zu leben. Dabei begegnet sie Wärme und Mitgefühl, aber auch verschlossenen Herzen. Ihr eigenes Empfinden öffnet ihr den Blick für andere Menschen. Sie kann Betroffenen plötzlich in die Augen blicken und offen sagen: Ich fühle mit dir.
In ihrem neuen Buch erzählt die SPIEGEL-Bestsellerautorin wahre Geschichten von Menschen, die einen Schicksalsschlag erleiden mussten.
Sie geht den Fragen nach, was ihnen dabei half, wieder Lebensmut zu schöpfen, Freude zu empfinden und die quälende Suche nach dem „Warum“ loszulassen. Ein Buch, das in harten Zeiten neue Zuversicht gibt, im Innersten berührt und die Herzen wärmt.

Hier geht’s zur Rezension! →

Produktdetails:
ISBN: 978-3990602393
Erscheinungsdatum: 5.9.2021
Einband: Taschenbuch
Verlag: Goldegg
Sprache: deutsch

Seitenanzahl: 180
Maße: 13,3 x 21,4 x 2 cm

Preis: 19,95 Euro


Rezension:

In „Manchmal sucht sich das Leben harte Wege – wahre Geschichten, die berühren und Zuversicht geben“  erzählt die SPIEGEL-Bestsellerautorin Katharina Afflerbach ganz persönlich von einem Schicksalsschlag, der ihr den Boden unter den Füßen weggezogen hat – von dem einen auf den anderen Augenblick war nichts mehr so wie es war…
Sie berichtet von ihrem Umgang mit der Trauer und wie sie es geschafft hat wieder „weiterzumachen“.
13 weitere Geschichten – Schicksalsschläge anderer Menschen, die vom plötzlichen Verlust geliebter Menschen durch zB Krankheit, Unfall oder Suizid getroffen wurden, finden ebenfalls Platz in dem Buch.
Allesamt ehrlich und einfühlsam erzählt. Geschichten, die definitiv berühren, aber auch Zuversicht geben, dass es für die Hinterbliebenen ein Leben danach gibt bzw. es möglich ist vom Trauern wieder ins „Sich-Trauen“ zu finden. …“Sich-Trauen“ am Leben wieder aktiv teilzunehmen.
Die Wege raus aus der Trauer sind so verschieden wie die Menschen selber und deren Art zu trauern – die Autorin berichtet hier von 5 wichtigen Säulen, die noch mehr Verständnis für Trauernde schaffen und den Umgang mit Trauernden „erleichtern“.

„Manchmal sucht sich das Leben harte Wege“ ist ein wertvolles Buch, dass sich mit den Tabuthemen „Trauer und Tod“ beschäftigt. Themen über die viel mehr gesprochen werden sollte, denn

Die Angst verhindert nicht den Tod,
die Angst verhindert das Leben.
– Nagib Mahfuz – 

Literaturtest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.