[REVIEW] Prosciutto di San Daniele & Grana Padano – der Geschmack von Ursprung und Tradition Italiens

[PR-Sample]

Heute darf ich euch zwei ganz besondere Schmankerl aus Italien vorstellen: Prosciutto di San Daniele und Grana Padano Hartkäse!

Beide Produkte unterliegen seit 1996 der geschützten Ursprungsbezeichnung der Europäischen Union. Das g.U.-Siegel garantiert hohe Qualität, Authentizität und Rückverfolgbarkeit. Die Produkte dürfen dabei nur aus einer streng definierten geografischen Region stammen und müssen unverwechselbare Verarbeitungstechniken vorweisen, die mit der Region verbunden sind.

Und hier gibt’s die beiden Schmankerl zu entdecken! →

Prosciutto di San Daniele

Natürlich, italienisch und einzigartig!
Es werden ausschließlich ausgewählte Keulen von italienischen Schweinen, Meersalz und das spezifische Mikroklima von San Daniele del Friuli zur Herstellung genutzt. Dieser Herstellungsprozess beruht auf jahrhundertealter Tradition.
Mindestens 13 Monate nach dem Beginn der Verarbeitung entsteht so der zarte, luftgetrocknete Rohschinken mit seinem unverwechselbaren Geschmack, der auf der Zunge zergeht.

Dieser Prosciutto ist leicht verdaulich und somit für jedermann bekömmlich. Zudem ist er eine ausgezeichnete Protein und Vitaminquelle: besonders Reich an Vitamin B1, Phosphor, Zink und Kalium.


Grana Padano Hartkäse

Weltweit bekannt für Geschmack, Aroma und Beschaffenheit!
Auf der Suche nach einer Möglichkeit überschüssige Milch zu konservieren, erfanden Benediktinermönche zufällig das Rezept!
Seit Jahrhunderten wird Grana Padano auf die gleiche Weise gefertigt. Die Reifezeit beträgt dabei mindestens 9 Monate.

Der Käse ist leicht bekömmlich und daher besonders für Kinder, ältere Personen und Sportler geeignet. Zudem ist er eine exzellente Quelle für Kalzium, spendet Energie und ist damit auch gut für Schwangere und stillende Frauen.


Resultat

Für einzigartige Köstlichkeiten sind wir immer zu haben und diese beiden besonderen Schmankerl haben unser Herzen auf jeden Fall höher schlagen lassen.

Grana Padano – unverkennbar durch sein spezielles, einzigartiges Muster am hinteren Teil der Rinde. Sein größter Konkurrent: Parmesan-Käse.
Ich liebe Käse und ich bin auch ein Fan von Parmesan. Parmesan verfeinert so einige Gerichte und sorgt für den letzten Schliff.
Im direkten Vergleich muss ich jedoch sagen, finde ich Grana Padano um Längen besser! Er ist viel gschmackiger und würziger! Und holt noch mehr aus einem Gericht raus! Ein unverkennbarer Geschmack, ein tolles Aroma!
Wir finden er passt so gut wie überall dazu… Spaghetti Bolognese, Risotto, Bruschetta, Sandwiches, Pasta, Suppen, Fleisch,…

Wirft man zudem einen genaueren Blick ins Kühlregal in einem Geschäft, sieht man dass Grana Padano meist sogar häufiger vertreten ist, als Parmesan. So findet man Grana Padano im Ganzen, gerieben oder gehobelt. Alle Varianten sehr lecker. Am Besten jedoch schmeckt er wenn man ihn selber frisch runterschabt und dazu braucht man lediglich ein kleines Käsemesser.
Also wir werden nun bestimmt etwas genauer darauf achten, welcher Hartkäse es sein darf – und zwar Grana Padano im Ganzen!
Ein tolles Produkt! Perfekt für Genießer!

Prosciutto di San Daniele – ein ganz besonderer Rohschinken! Fein geschnitten am Besten. Ein unverwechselbarer Geschmack, der auf der Zunge zergeht und für eine wahre Gaumenfreude sorgt. In Gerichte wie Risotto, Pasta, Pizza, Salat oder einfach nur zu Melone hat er es dieses Mal nicht geschafft. Er war einfach zu lecker, so dass er „nur“ unser Brot zu einem Hochgenuss gemacht hat 🙂

Lecker, schmackhaft! Immer wieder gerne!

Rezepte und interessante Infos findet ihr auch auf der Facebook Seite von Grana Padano und Prosciutto di San Daniele! Viel Spaß beim Entdecken und Stöbern!

Urteil: SEHR GUT

https://www.granapadano.it/
http://prosciuttosandaniele.it/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.