[REZENSION] The Choice – Bis zum letzten Tag von Nicholas Sparks

Neues Bild (3)

Inhalt:
An die große Liebe glaubt Travis Parker nicht. Er hat sich seine Welt bestens eingerichtet: ein guter Job, nette Freunde, ab und an eine kleine Affäre. Doch dann lernt der überzeugte Junggeselle Gabby Holland kennen, die sein Herz im Sturm erobert. Gegen viele Widerstände gelingt es ihm, sie für sich zu gewinnen. Er ahnt nicht, dass seine härteste Prüfung noch bevorsteht.

HIER geht’s zur Rezension! →

Produktdetails:
ISBN: 978-3-453-41979-7
Erscheinungsdatum: 8.2.2016 (→ Das Buch zum Film. – Kinostart: 10.3.2016)
Einband: Taschenbuch
Verlag: Heyne 
Sprache: deutsch

Seitenanzahl: 432
Gewicht: 354 g
Maße: 18,7 x 11,8 x 3,5 cm

Preis: 10,30 Euro


Rezension

Gabby zieht in das bezaubernde Küstenstädtchen Beaufort in North Carolina und nimmt dort eine Stelle als Kinderarzt-Assistentin an um ihrem Freund – hoffentlich auch bald Verlobten – endlich näher sein zu können.
In Beaufort trifft sie auf den äußerst charmanten Tierarzt Travis, der noch dazu ihr Nachbar ist. Bereits beim ersten Kennenlernen spürt man das Knistern zwischen den Beiden. Während sich Travis Hals über Kopf in Gabby verliebt, ist Gabby verwirrt – immerhin ist sie in festen Händen und liebt ihren Freund über alles. Dennoch lernen sich Travis und Gabby immer besser kennen und haben viel Spaß miteinander.
Gabby und Travis werden nach einem längeren hin und her dann doch noch ein Paar, haben eine tolle Zeit zusammen, heiraten und bekommen zwei bezaubernde Kinder. Ihr Leben scheint perfekt zu sein – bis das Schicksal erbarmungslos zuschlägt…

Ich kenne zwar schon einige Nicholas Sparks Verfilmungen, doch „The Choice – Bis zum letzten Tag“ war für mich das erste Buch von ihm.
Das Buch gliedert sich in zwei Teile und die Geschichte erstreckt sich über 11 Jahre. Der Schreibstil ist angenehm, locker und flüssig. Alle Charaktere sind äußerst sympathisch.
Mir hat der Roman sehr gut gefallen – tiefe Gefühle: voller Liebe, Trauer, Verzweiflung und Hoffnung. Taschentücher sollte man sich vor allem gegen Ende hin bereit halten!
„The Choice“ regt zudem zum Nachdenken an: Wie weit darf man gehen im Namen der Liebe? Würdest du den Wunsch deiner großen Liebe respektieren – auch wenn es heißt ihn/sie für immer zu verlieren?

Urteil: SEHR GUT

http://www.randomhouse.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.