[REZENSION] Partyblumen von Bassermann Inspiration

Partyblumen 1

Inhalt:
Süßspeisen, Gebäck und pikante Gerichte in Blütenform sind die Überraschung auf jeder Party. Dieses Set aus Buch und Silikonform bietet süße und herzhafte Speisen, die in appetitlicher Blütenform den Gästen präsentiert werden. Neun Blütenblätter sind um das runde Mittelteil angeordnet – so ergeben sich 10 Einzelportionen. In der Form können Speisen sowohl gebacken als auch gekühlt oder eingefroren werden, zudem dient sie zum Beispiel bei Reis- und Polentagerichten zur Formgebung.
Insgesamt laden 24 Rezepte zum Feiern ein!

HIER geht’s zur Rezension und einem leckeren Rezept aus dem Buch! →

Produktdetails:
ISBN: 978-3-572-08135-6
Erscheinungsdatum: 17.3.2014
Einband: Broschiert
Verlag: Bassermann Inspiration
Sprache: deutsch

Seitenanzahl: 48
Maße: 15,2 x 15,2 cm

Extra: mit einer Silikonblütenform (Durchmesser ca. 27 cm)

Preis: 16,99 Euro


REZENSION

Partyblumen 2

Das Büchlein „Partyblumen – Rezepte für Torten, Desserts & pikante Speisen“ enthält 24 abwechslungsreiche Rezepte, die Vorteile von Silikon in der Küche und eine kurze Einführung über die Handhabung der Blumen-Silikonbackform, welche im Lieferumfang ebenfalls enthalten ist. Die Backform hat einen Durchmesser von ca. 27 cm und ist lebensmittelecht, sehr langlebig, unempfindlich und spülmaschinenfest. Sie eignet sich sowohl zum Kühlen und Einfrieren als auch zum Garen im Backofen und in der Mikrowelle.

Partyblumen 3 Die nur teilweise bebilderten Rezepte sind genau auf die Größe der Backform abgestimmt, übersichtlich gestaltet und leicht verständlich. Zusätzlich sind die Rezepte auch noch in Schwierigkeitsstufen (leicht, mittel, schwierig) eingeteilt.

Zugelegt habe ich mir das Set in erster Linie wegen der Silikonbackform, die mir auf Anhieb gefallen hat. Die Rezepte selber sind zwar abwechslungsreich, jedoch vermisse ich neben zum Beispiel Zitronen-, Joghurt-, Mandel-, Schoko- und Orangenkuchen ein Kuchenrezpet, dass man vielleicht noch nicht kennt bzw. eine Besonderheit ist. Aber natürlich kann auch jeder x-beliebige bzw. Lieblings-Kuchen in dieser bezaubernden Form gebacken werden 🙂
Klasse finde ich, dass sich auch Rezepte für Desserts und pikante Gerichte darin befinden. So wäre ich zum Beispiel nie auf die Idee gekommen die Form zur Formgebung für zum Beispiel Reis- und Polentagerichten zu verwenden. Top! Die Form ist definitiv das Highlight an diesem Set! Kuchen, Desserts und Speisen werden perfekt in Szene gesetzt!
Zudem war ich mehr als überrascht wie einfach sich der fertig gebackene Kuchen aus der Form lösen lässt. Es bleiben kaum bis keine Reste vom Kuchen in der Form.
Läuft der Kuchen so wie bei mir (siehe Bilder im Rezept unten) etwas über, empfiehlt es sich den Überschuss vorher noch wegzuschneiden um gleich einzelne Portionen zu erhalten – ich hab ihn einfach dran gelassen 🙂
Die Portionen selber sind handlich und praktisch.

Urteil: GUT

http://www.randomhouse.de/bassermann/

Und nun wie versprochen das REZEPT: Zitronenkuchen mit Glasur

Partyblumen - Zitronenkuchen 4

Zutaten:
5 Eier                                                                      125 g Mehl
150 g Zucker                                                          1 Prise Salz
50 g Staubzucker                                                   1/2 P. Backpulcer
125 g zerlassene Butter
1 Röhrchen Zitronenaroma                                     für die Glasur:
abgeriebene Schale von 1 Zitrone                          300 g Staubzucker
125 g Speisestärke                                                 Zitronensaft

Zubereitung:
– Backofen auf 170°C vorheizen.
– Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen.
– Eigelb und Zucker schaumig schlagen und mit dem Staubzucker zu einer glatten Masse verrühren.
– Erkaltete, zerlassene Butter, Zitronenaroma und -schale zusammen mit der Speisestärke und dem Mehl nach und nach unterrühren.
– Eischnee unterheben und das in etwas lauwarmen Wasser aufgelöste Backpulver unterrühren.
– Teig gleichmäßig in die Form füllen und ca. 30 Minuten backen.

Partyblumen - Zitronenkuchen 1 – Aus den Ofen nehmen, abkühlen lassen und dann erst aus der Form lösen.

Partyblumen - Zitronenkuchen 2

– Für die Glasur Staubzucker und Zitronensaft sorgfältig verrühren und die Kuchenteile damit bestreichen.
– Genießen!
Partyblumen - Zitronenkuchen 3

Gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.