[REZENSION] Der Sommer mit Kate von Kylie Kaden

Neues Bild (4)Inhalt:
Jede Liebe hat ihre eigene Wahrheit. Und ihre Geheimnisse. Kate war ihre beste Freundin – wild, extro­vertiert, strahlend schön. Fray verzieh Kate ­sogar, dass sie mit Jack zusammen kam, obwohl sie selbst ihn liebte. Kate und Fray waren unzertrennlich. Bis zu jener Nacht, als Kate spurlos verschwand. Bis heute lebt Fray mit dem Verlust. Und mit der Frage: Was geschah wirklich in jener Nacht? Gerade als sie beschlossen hat, nach vorn zu sehen, taucht Jack wieder auf. Fray versucht, die Distanz zu wahren, zu viel ist zwischen ihnen passiert. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht so einfach verdrängen – und die alten Gefühle auch nicht …

HIER geht’s zur Rezension! →

Produktdetails:
ISBN: 978-3-548-28663-1
Erscheinungsdatum: 8.5.2015
Verlag: Ulleinstein Taschenbuchverlag
Einband: Taschenbuch
Sprache: deutsch

Seitenanzahl: 480
Gewicht: 340 g
Maße: 18,8 x 11,8 x 3,2 cm

Preis: 10,30 Euro


Rezension

Fray ist 16 Jahre jung und von Kate von Anfang an fasziniert. Schnell werden die beiden beste Freundinnen und es dauert nicht lange da werden Jack und Kate ein Paar.
Jack – ihr bester Freund seit Kindheitstagen. Jack – der jedes ihrer Geheimnisse zu kennen scheint. Jack – ihn den sie heimlich verliebt ist.
Von da an ist nichts mehr wie es wahr. Und als Kate in jener Nacht am Strand auch noch spurlos verschwindet, scheint es kein Happy End mehr für Fray und Jack zu geben…
Erst 13 Jahre später treffen Fray und Jack wieder aufeinander. Sie verstehen sich auf Anhieb wieder sehr gut, so als wäre der Kontakt nie zwischen ihnen abgerissen.
Von der Vergangenheit eingeholt, kommen auch die alten Gefühle wieder hoch. Doch es scheint als gäbe es auch dieses Mal wieder kein Happy End. Beide haben den Verlust von Kate nie richtig überwunden, werden von Schuldgefühlen geplagt und dann wären da auch noch Jacks Freundin Sara und sein zweijähriger Sohn Oli….

Kylie Kaden ist mit „Der Sommer mit Kate“ ein fesselnder Roman gelungen, den man nur schwer aus den Händen legen kann.
Die Vergangenheit wird in regelmäßigen Rückblenden schön langsam aufgerollt und man erfährt auch vieles über die besondere Verbindung zwischen Fray und Jack.
Obwohl mir der Schreibstil sehr gut gefallen hat, ist das Buch an vielen Stellen leider doch sehr langatmig. Mein Lesevergnügen wurde dadurch allerdings nicht getrübt. Angetrieben von der Neugier, was damals am Strand passierte, war ich auch mit diesem Buch schnell durch und wurde von einer unerwarteten Wendung gegen Ende hin auch noch überrascht.
Sicherlich hätte man sich mit diesem Roman auch etwas kürzer fassen können, doch „Der Sommer mit Kate“ ist dennoch eine raffinierte Kombi von Liebe, Freundschaft, Humor, Verlust und Krimi. Absolut lesenswert!

Urteil: GUT

http://www.vorablesen.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.