Wie ein Stern in der Nacht von Kristin Hannah

Neues Bild (1)

Inhalt:
Die Fernsehmoderatorin Tully Hart versucht mit aller Kraft, den letzten Wunsch ihrer besten Freundin zu erfüllen: Sie kümmert sich liebevoll um deren Tochter Marah. Bis ein tragischer Autounfall alles ändert – Tully liegt im Koma. Ihre Mutter Dorothy steht Tully tapfer bei. Doch auch die Erinnerung an Kate bleibt für Tully lebendig und gibt ihr Kraft weiterzuleben.

HIER geht’s zur Rezension! →

Produktdetails:
ISBN-10: 3-548-28608-9
Erscheinungsdatum: 11.7.2014
Verlag: Ullstein Taschenbuchverlag
Einband: Taschenbuch
Sprache: deutsch

Seitenanzahl: 384
Gewicht: 321 g
Maße: 19 x 12 cm

Preis: 10,30 Euro


Rezension

Tully Hart – einst erfolgreiche Fernsehmoderatorin – ist nach dem Tod ihrer besten Freundin Kate vor zwei Jahren nicht mehr die selbe. Ihr Leben ist völlig aus den Fugen geraten. Sie ist Tablettenabhängig und dem Alkohol verfallen. Auch Marah, ihre Patenkind und Kate’s Tochter, ist ihr völlig entgleitet und das obwohl sie Kate versprochen hat, sich insbesondere um Marah zu kümmern.
Ein Zeitungsartikel gibt Tully dann den Rest. Betrunken und mit Tabletten vollgestopft setzt sie sich hinters Lenkrad und baut einen schweren Unfall, nachdem sie im Koma liegt.

„Wie ein Stern in der Nacht“ ist traurig, tragisch, emotional und berührt das Herz.
Nach und nach erfährt man durch die Erzählungen der verschiedenen Protagonisten was seit dem Tod von Kate alles passiert ist und wie jeder einzelne auf seine Weise mit dem Verlust zu kämpfen hat. Man bekommt einen guten Einblick in die verschiedenen Gefühlswelten und fühlt selber mit.
Auch die Geschichte von Dorothy (=Tullys Mutter) ist packend und vor allem auch tragisch. Erst Tullys schwerer Unfall führt die beiden zusammen.
Während des Lesens wünscht man sich immer wieder das alles wieder gut wird und kann das Buch kaum aus der Hand legen. Der Schreibstil ist flüssig. Die Geschichte mitreißend, bewegend und hat mich berührt. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.
Zudem lässt das Ende auf eine weitere Fortsetzung hoffen…

„Wie ein Stern in der Nacht“ ist die Fortsetzung von Kristin Hannah’s Roman „Immer für dich da“. Wer den ersten Teil – so wie ich – nicht kennt, kann „Wie ein Stern in der Nacht“ trotzdem lesen. Es werden einem keine Stolpersteine in den Weg gelegt, ganz im Gegenteil man wird eher neugierig auf die Vorgeschichte der beiden Freundinnen. Ich für meinen Teil werde mir „Immer für dich da“ auch noch zu Gemüte ziehen.

Urteil: SEHR GUT

https://www.vorablesen.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.