Blinde Sekunden von Sonja Rüther

Neues Bild (1)

Inhalt:
Das Grauen lauert nicht nur in dunklen Gassen. Gerade noch ging die attraktive Silvia durch eine gutbesuchte Hotellobby – im nächsten Moment ist sie spurlos verschwunden. Ein Täter scheint schnell festzustehen. Aber wurde Silvia wirklich das jüngste Opfer jenes Serienmörders, der die Öffentlichkeit immer wieder in Angst und Schrecken versetzt? Für Kommissar Rieckers soll dies der letzte Fall vor seiner Pensionierung werden. Doch selbst seine langjährige Erfahrung hat ihn nicht auf das vorbereitet, was er herausfinden wird …

HIER geht’s zur Rezension! →

Produktdetails:
ISBN: eBook 978-3-95520-717-5
Erscheinungsdatum: 16.9.2014
Typ: E-Book
Format: Kindle Edition
Verlag: dotbooks Verlag
Sprache: deutsch

Dateigröße: 846 KB
Seitenanzahl: 446 Seiten

Preis: 5,99 Euro


Rezension

Silvia ist jung, attraktiv und eigentlich glücklich verheiratet, dennoch fühlt sie sich zum besten Freund ihres Mannes, der noch dazu der Mann ihrer besten Freundin ist, hingezogen. Immer wieder muss sie an Sven denken. Sven geht es genauso. Um herauszufinden ob es nur die körperliche Anziehung ist oder richtige Gefühle dahinter stecken, verabreden sich die beiden in einem 5 Sterne Hotel. Während Sven das Zimmer noch etwas gemütlicher macht, wartet Silvia in der gut besuchten Hotellobby voller Vorfreude darauf endlich zu Sven aufs Zimmer zu können. Doch Silvia kommt nicht auf das Zimmer, stattdessen verschwindet sie plötzlich und spurlos aus der Lobby.

Vor ihr sind bereits andere junge Frauen aus diversen Luxushotels spurlos verschwunden und konnten nach einigen Monaten nur noch tot aufgefunden werden.
Komissar Rieckers ermittelt, da er kurz vor der Pensionierung steht, ist es sein letzter Fall. Er setzt alles daran Silvia zu finden, doch wird er sie noch lebendig finden können? Ist sie wirklich dem Serienmörder zum Opfer gefallen?

„Blinde Sekunden“ ist ein fesselnder Thriller, bei dem es nie langweilig wird und das obwohl sich der Fall über ca. 1,5 Jahre erstreckt. Die Charaktere wirken authentisch, wobei man vor allem mit Sven mitfühlt, der Silvia am Meisten zu vermissen scheint und der von seinen Schuldgefühlen fast erdrückt wird.
Es kommt immer wieder neuer Schwung in die Ermittlungen und man tappt selber lange im Dunklen wer denn der Mörder sein könnte. Nach ca. dreiviertel des Buches hatte ich einen ersten richtigen Verdacht. Dieser wurde allerdings durch die Entwicklungen im Buch wieder über Bord geworfen und ganz zum Schluss doch noch bestätigt 🙂
Obwohl ich die Geschichte – bezogen auf das was mit Silvia passiert ist – doch eher unrealistisch  finde, war sie dennoch spannend und ist mit keinem gewöhnlichen Thriller vergleichbar.
Gespickt mit Spannung, grausamen Taten, prickelnden Dialogen, Beauty-OP-Wahn, Hoffnung, Schuldgefühlen und gekonnt inszenierten Überraschungen ist Sonja Rüther ein guter abwechslungsreicher Thriller gelungen.

Urteil: GUT

http://www.dotbooks.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.