Australische Macadamia – harte Schale, leckerer Kern!

Sie verbirgt sich hinter einer harten Schale, trägt weder Robe noch Krone und doch ist sie die Königin der Nüsse, die unsere Geschmacksknospen vor Ehrfurcht auf die Knie fallen lässt: Die Macadamia! 🙂

Neues Bild (2)

Die Macadamia ist auch bekannt als: Kindal Kindal, Boobera, Jindill, Baupal und Queenslandnuss!
Ihr Aroma und ihre Konsistenz machen sie zu der bestschmeckensten Nuss der Welt!
Sie spendet ungesättigte Fettsäuren, die unseren Stoffwechseln ankurbeln und den Cholesterinspiegel dabei nicht ansteigen lassen. Zudem macht sie schnell satt, steckt voller Mineralien & Vitamine und ist gut für Haut, Haare und Nägel.
Die Australische Macadamia eignet sich nicht nur zum lecker Snacken sondern verfeinert auch so manches Gericht und macht sich auch gut in Kuchen & Co.

Ich habe ein Säckchen der australischen Macadamia zur Verfügung gestellt bekommen und gleich mal etwas Leckeres gebacken! Und zwar einen Schokoladen-Macadamia-Kuchen!

Australische MacadamiaHIER geht’s zum Rezept! →

REZPT: Schokoladen-Macadamia-Kuchen

Schokoladen-Macadamia-Kuchen

Zutaten:
75 ml Milch
1 EL Kakaopulver
50 g Vollmilch-Schoko
80 g (geröstete, gesalzene) Macadamianusskerne

für den Teig:
250 g weiche Butter
150 g Zucker
1 P. Vanillezucker
4 Eier
250 g Weizenmehl
3 gestr. TL Backpulver

für den Guss:
150 g Vollmilch-Schoko
1 TL Speiseöl

Zubereitung:
– Milch mit Kakao in einem Topf erhitzen und dabei verrühren.
– Den Topf von der Kochstelle nehmen und die in kleine Stücke gebrochene Schoko in den heißen Kakao geben und unter Rühren auflösen.
– Schoko-Milch erkalten lassen und dabei immer wieder einmal umrühren.
– Die Macadamianusskerne grob hacken.
– Kuchenform ausfetten und den Backofen auf 180°C vorheizen.

– Butter geschmeidig rühren und nach und nach Zucker und Vanillezucker beimengen. So lange rühren bis eine gebunden Masse entsteht.
– Eier nach und nach unterrühren.
– Mehl mit Backpulver abwechselnd mit der Schoko-Milch kurz auf mittlerer Stufe unterrühren.
– Die gehackten Nüsse kurz unterrühren, den Teig in eine Form füllen und glatt streichen.
– Den Kuchen etwa 50 bis 60 Minuten backen.

Schokoladen-Macadamia-Kuchen

– Den Kuchen etwas abkühlen lassen, von der Form lösen und erkalten lassen.
– Die Schokolade mit dem Öl über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen und den Kuchen damit überziehen.

Schokoladen-Macadamia-Kuchen

Hinweise:
– Habe nicht geröstete und ungesalzene Macadamianüsse verwendet.
– Für die Glasur habe ich die restl. 50 g einer kleinen Vollmilch-Schoko-Tafel mit etwas Kochschoko gemischt und den Kuchen nur verziert und nicht zur Gänze überzogen.

Gutes Gelingen!


Resultat

Nüsse sind doch etwas Herrliches! Besonders angetan haben es mir jene die nicht ganz so knackfest (wie zB Haselnüsse) und etwas weicher sind wie zum Beispiel die leckeren Cashews! Die Macadamia passt daher auch perfekt in mein Beuteschema! 🙂 Auch ihr Kern ist nicht ganz so hart, absolut lecker und sättigend! Sie trägt zu Recht den Titel „Die Königin der Nüsse“! Köstlich!
Schon probiert?

Urteil: SEHR GUT

http://www.australian-macadamias.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.