Kotányi – Kochen mit Inspiration. Leben mit Leidenschaft.

Kotányi seit 1881 – edle Gewürze und Kräuter aus aller Welt. Sie sind Inspiration und Nahrung für unsere Fantasie und unsere Sinne. Mit ihnen wird aus einem Gericht ein Gedicht 😉

Mittlerweile umfasst das Kotányi Sortiment rund 4.500 Artikel für 20 verschiedene Länder. Jedes Produkt ist eine Einladung , das unendlich weite und vielfältige Reich des Genießens neu zu entdecken.

Auch ich habe mich von der Vielfalt an Aromen, Düfte und Geschmacksnoten inspirieren lassen und folgende Produkte getestet:
– Kotányi Schokoladenmühle für Kaffee u. Desserts
– Kotányi Zitronenzucker
– Kotányi Orangenzucker
– Kotányi Vanillinzucker 
– Kotányi Honiglebkuchen Gewürzmischung

Hier geht’s zum Test! –>

Kotányi Schokoladenmühle für Kaffee und Desserts

Zum Verfeinern von Kaffee und diversen Süßspeisen.

Inhalt: 62 g
Preis: ~ 2,80 Euro

Die enthaltende Zucker-Schokoladen-Mischung mit Aroma kann sowohl grob als auch fein gemahlen werden.

Grob:

Fein:

Kotányi Zitronenzucker

Kotányi verleiht ein wunderbar fruchtig-frisches Zitronenaroma und erspart beim Backen gleichzeitig das mühevolle Abreiben von Zitronenschalen.

Geeignet für: Kuchen, Torten, Cremes, Desserts, Gebäck, Obsalate

Inhalt: 50 g
Preis: ~1,80 Euro

Kotányi Orangenzucker

Kotányi verleiht ein wunderbar fruchtiges Orangenaroma und erspart beim Backen gleichzeitig das mühevolle Abreiben von Orangenschalen.

Geeignet für: Kuchen, Torten, Cremes, Desserts, Fruchtsalate, Joghurts

Inhalt: 50 g
Preis: ~1,80 Euro

Kotányi Vanillinzucker

Veredelt Nascherein im Handumdrehen.

Geeignet für: Backwaren, Süßspeisen, Puddings, Cremes, Chutneys, Fruchtsalate, Joghurts

Inhalt: 70 g (entspricht 9 Kleinpackungen)
Preis: ~1,80 Euro

Kotányi Honiglebkuchen Gewürzmischung 

Ein feiner Vorgeschmack auf Weihnachten 🙂

Geeignet für: Weihnachtskekse, Stollen, Plätzchen, Kompott

Inhalt: 31 g
Preis: ~1,80 Euro

Rezept: Honiglebkuchen für 2 Bleche (laut Verpackungsangabe von Kotányi)

Zutaten:
500 g Roggenmehl gesiebt
125 g Kristallzucker
125 g Honig
3 Eier
3 TL Natron
2 EL Honiglebkuchen Gewürzmischung

Zubereitung:
– Mehl, Zucker, Natron und Gewürzmischung vermengen.
– Eier und Honig beigeben und zu einem Teig kneten.
– Teig ca. 30 Min. rasten lassen und anschließend ausrollen.
– Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.
– Mit Milch bestreichen und bei 175°C (Umluft) 7- 8 Min. backen.

Tipp: So wird der Lebkuchen weich: Einige Tage in einer gut schließenden Dose aufbewahren.

Mein Testergebnis:

Kotányi ist so ziemlich jeden ein Begriff der schon mal gekocht oder gebacken hat. Ich selber verwende hin und wieder Kotányi.
Die getesteten Kotányi Produkte halten alle was sie versprechen und verleihen dem Gericht den letzten Schliff. Besonders begeistert war ich von der Schokoladenmühle. Ich verwende sie zum Verfeinern von Desserts. Klasse finde ich dass man grob und fein mahlen kann.
Die Honigblebkuchen-Gewürzmischung verleiht dem Lebkuchen eine besondere Note. Ich habe den Lebkuchen laut Rezeptvorschlag auf der Verpackung zubereitet. Er schmeckt lecker, allerdings war dieser bereits am nächsten Tag hart und auch der Tipp mit der Dose hat nicht funktioniert. Das nächste Mal werde ich mal ein anderes Rezept probieren.
Ich kann euch Kotámyi auf alle Fälle empfehlen und daher gibt es auch ein

–> SEHR GUT <–

Danke!

Leser/innen-Frage:
Was sagst du zu Kotányi?
Hast du schon Kekse gebacken? 

Ein Gedanke zu „Kotányi – Kochen mit Inspiration. Leben mit Leidenschaft.

  1. Toller Lebkuchen, ja schade dass die immer gleich hart sind. Ich lege immer einen Apfel in die Mitte, da bleibt er weich, wenn er nicht vorher zusammen gefuttert wird 🙂 . Das es so leckere Backzutaten von Kotanyi gibt, habe ich gar nicht gewusst. Lecker, muss einmal schauen wo es das zu kaufen gibt. Ich kenne nur die würzigen Sachen und die schmecken mir sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.