Talisker Blues von Mara Laue

Durch Bloggdeinbuch.de (siehe meine Empfehlungen) hatte ich nun zum ersten Mal die Gelegenheit dort ein Buch kostenlos genauer unter die Lupe zu nehmen. Es handelte sich dabei um den Schottland-Krimi „Talisker Blues“ von Mara Laue vom Verlag Goldfinchbooks.

Inhalt:
Kieran MacKinnon saß zwanzig Jahre im Gefängnis wegen Mordes an seiner Freundin. Völlig betrunken soll er sie eines Nachts am Strand erstochen haben, die Beweise sprechen dafür, er kann sich an nichts erinnern.
Jetzt kehrt er zurück in seine Heimat auf die Insel Skye und versucht, sich ein neues Leben aufzubauen. Doch bald darauf wird wieder eine Frauenleiche gefunden. Und wie damals liegt eine Whiskyflasche mit Kierans Fingerabdrücken neben ihr …

Hier geht’s zur Rezension! –>

Produktdetails:
ISBN-10: 3-940-25816-4
Erscheinungsdatum: 2.4.2012

Verlag: Goldfinch Verlag
Art: Taschenbuch
Sprache: deutsch

Seitenanzahl: 300
Gewicht: 303 g
Maße: 10,9 x 11,8 cm

Preis: 13,40 Euro

Meine Rezension:

Ein Mörder der seine 20-jährige Strafe abgesitzt hat, kehrt zurück in den Ort, wo er damals den Mord begangen hat. Kieran will sich ein neues Leben aufbauen. Dies fällt ihm natürlich ziemlich schwer, nachdem er wieder erkannt wurde. Nur sein Onkel, sein Bruder und eine neue Bekanntschaft halten trotz der Tat von damals zu ihm.
Doch bereits einige Tage nach seinem Auftachen wird die Leiche einer jungen blonden Touristin gefunden, die der damals ermordeten Frau ziemlich ähnelt. Alle Indizien sprechen gegen Kieran. Doch hat er wirklich den Mord begangen?

Der Schottland-Krimi ist flüssig geschrieben. Ich war von der ersten Seite weg gefesselt. Trotz einer falschen Fährte war mir ziemlich schnell klar wer der tatsächliche Mörder ist und was sein Motiv ist. Dies fand ich etwas schade, da es sich mit Sicherheit noch besser verschleiern lassen hätte können.
Dennoch war der Krimi ziemlich spannend aufgebaut und ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. Dies ist auch dem Wechsel zwischen Vergangenheit & Gegenwart und zwischen der Sicht aus Kieran’s Perspektive & die des Mörders zu verdanken.
Auch die Beschreibung der einzelnen Personen, der Gefühle und der Umgebung ist der Autorin sehr gut gelungen. Man kann sich sowohl in die Hauptcharaktere als auch in die Nebencharaktere sehr gut hinein versetzen.
Im Großen und Ganzen ein echt gelungener Krimi mit einer Spur Romantik und sagenhaften Landschaftsbeschreibungen, dem jedoch noch das gewisse Etwas fehlt um perfekt zu sein.

–> GUT <–

Falls der Schottland-Krimi dein Interesse geweckt hat, kannst du in HIER bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.