REZEPT: Rehrücken

Zutaten:
100 g weiche Butter oder Margarine
150 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
50 g Weizenmehl
1 P. Pudding-Pulver, Schoko
2 gestr. TL Backpulver
2 EL Milch
100 geriebene Zartbitter-Schoko
75 g gemahlene Mandeln

100 g Marillenmarmelade
1 EL Wasser

130 g Zartbitter-Kuvertüre
15 g Kokosfett
25 g Vollmich-Kuvertüre
1/2 TL Kokosfett
~ 30 g gestiftelte Mandeln

Hier geht’s zum Rezept! –>

Zubereitung: 
– Backofen auf 160°C vorheizen und Rehrückenform befetten & bemehlen.
– Butter geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillezucker und Salz beimengen.
– Eier nach und nach unterrühren.
– Mehl mit Pudding-Pulver und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch kurz unterrühren.
– Schokolade und Mandeln beimengen.
– Maße in Form füllen und glatt streichen.
– Ca. 50 – 60 Min. backen.
– Danach Kuchen etwas abkühlen lassen, von der Form lösen und erkalten lassen.

– Marmelade durch ein Sieb streichen und mit Wasser in einem Topf unter Rühren etwas einkochen lassen. Den Rehrücken damit bestreichen.

– Für den Guss Zartbitter-Kuvertüre in Stücke hacken und mit dem Kokosfett in einem kleinen Topf im heißen Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen.
– Die Vollmilch-Kuvertüre mit dem Kokosfett in einem anderen Topf auf die gleiche Weise schmelzen.
– Kuchen mit der Zartbitter-Kuvertüre überziehen.
– Die Vollmilch-Kuvertüre in einen Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden.
– Die Schoko in Punkten oder Wellen auf den feuchten Guss spritzen.
– Ein Holzstäbchen so durch die Vollmilch-Kuvertüre ziehen, so dass eine Marmorierung entsteht.

– Die Mandelstifte in den Rehrücken stecken.

 

Hinweise:
– Ich besitze keine Rehrückenform, daher habe ich eine normale genommen.
– Da die Marmelade fein genug war, habe ich mir diesen Vorgang erspart und den Kuchen gleich damit bestrichen.
– Für den Guss habe ich nur Zartbitter-Schoko verwendet. (Diese habe ich einfach in eine Schüssel gegeben mit etwas Wasser. Anschließend in die Mikrowelle für kurze Zeit gegeben. Danach verrührt und fertig ist die geschmolzene Schoko, die ich für den Guss verwendet habe.)
– Eigentlich werden die Mandelstifte in den Kuchen gesteckt, ich habe sie einfach darauf verstreut. Im Bild sieht man den Vergleich (rechts ein paar hineingesteckt – beim Rest wurden sie einfach verstreut).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.