Mit Liebe kochen!

Vor einiger Zeit habe ich 3 Innovationen von Maggi zum Testen erhalten. Diese möchte ich euch nun vorstellen.

Und das sind sie:
– Maggi Extra Feine Suppen: Spargelcreme Suppe
– Maggi Saftiges aus dem Ofen: Saftige Fleischbällchen mit Kartoffeln & Gemüse
– Maggi Saucen & Säfte: Kräuter-Sauce für Cremegemüse

Danke!

Hier geht’s zum Test! –>

Maggi Spargelcreme Suppe

Nun kann man das ganze Jahr über den Frühling genießen. Extra feine Spargelstückchen machen diese Suppe zu einem echten Genuss.

Dauer: 6 Minuten

Portionen: 3

Zubereitung:
Den Inhalt des Beutels in 3/4 Liter kaltes Wasser einrühren und während des Aufkochens umrühren.
Auf kleiner Flamme nicht zugedeckt, 6 Minuten kochen, öfters umrühren.

Mein Testergebnis:
Die Suppe ist einfach zu bereiten. Sie schmeckt intensiv nach Spargel und wie versprochen befinden sich auch zahlreiche Spargelstückchen in der Suppe.
Ich bin nicht wirklich eine Spargel-Liebhaberin, aber sie hat für mich ganz okay geschmeckt, bei meinem Freund allerdings kam sie sehr gut an.

–> GUT <– 

Maggi Saftige Fleischbällchen mit Kartoffeln & Gemüse

Dauer: 60 Minuten

Portionen: 4

Was wird zusätzlich benötigt?
– 400 g Faschiertes
– 400 g Kartoffeln
– 1 roter Paprika
– 1 Zwiebel

Zubereitung:

Das Faschierte mit (ca. 10 g) der Würzmischung vermengen und Bällchen daraus formen.

Zwiebel und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Paprika ebenfalls in Würfel schneiden und alles ins beigefügte Sackerl geben.
100 ml Wasser mit 3 EL Würzmischung (ca. 30 g) verrühren. Das Gemüse im Bratsackerl mit der Flüssigkeit übergießen.
Die Bällchen vorsichtig in das Sackerl geben und  verschließen.

Beutel in einer Auflaufform bei ca. 200°C Ober-Unterhitze auf der untersten Schiene für 45 Minuten garen.

Das Testergebnis:
Das Zerkleinern des Gemüses ist ziemlich viel Arbeit, aber das wars dann auch schon wieder mit der Arbeit, die Bällchen sind schnell geformt und ab geht’s  in den Ofen.
Beim Öffnen des Beutels muss man vorsichtig sein, da sehr heißer Dampf austritt.
Das Gemüse und die Bällchen sind durch und schmecken herrlich mit dem Saft. Ein echt leckeres Gericht!

–> SEHR GUT <–

Maggi Kräuter-Sauce für Cremegemüse

Verwandelt jedes Gemüse in eine cremige Gemüsebeilage.

Dauer: 10 Minuten

Portionen: 3

Was wird zusätzlich benötigt?
– 700 g Gemüse nach Wahl
oder
– 500 g Tiefkühlgemüse

Zubereitung mit Tiefkühlgemüse:
Gemüse nach Wahl in einem Topf oder in der Mikrowelle auftauen.
Die Kräutersauce in 400 ml warmen Wasser einrühren, 5 Minuten kochen und über das Gemüse gießen.

Das Testergebnis:
Hiermit lässt sich schnell ein cremiges Kräutergemüse zaubern. Die Sauche hat eine angenehme Konstistenz und auch die Kräuter sind wahrnehmbar. Allerdings finde ich das ein bestimmter Geschmack dominiert, der mich stark an einen Gemüse-Suppenwürfel erinnert. Dies finde ich etwas störend.

–> BEFRIEDIGEND <–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.